Schloss Rheinsberg

Schloss Rheinsberg

Denkt man an die Stadt Rheinsberg, so hat man automatisch das malerisch am See gelegene und von wunderschöner Landschaft umgebende Schloss Rheinsberg vor Augen, das einer romantischen Bilderbuchvorlage gleicht.

Das Schloss Rheinsberg liegt an der östlichen Seite des Grienericksees und wird von einem aus dem See geleiteten Schlossgraben umschlossen. Drei Brücken führen zum Schloss und stellen die Verbindung zum Schlosspark her. Der große Park, geschmückt mit schönen Blumenanlagen, Heckengärten und Statuen, zieht sich um das Schloss Rheinsberg und den See und schließt sich an endlose Fichtenwälder an. Auf der gegenüberliegenden Seite des Schlosses, auf einer waldumschlossenen Anhöhe, erhebt sich der Obelisk.

Das aufwendig restaurierte Schloss Rheinsberg ist heute ein Museum und kann sowohl von außen als auch von innen besichtigt werden. Im Inneren des Schlosses erstrahlen große Teile wieder im alten Glanz und ermöglichen somit jedem Besucher eine unverfälschte Vorstellung der damaligen Zeitepoche. Das Schloss Rheinsberg beherbergt zudem das Kurt Tucholsky-Literaturmuseum.

Neben dem Schloss Rheinsberg befindet sich das ehemalige Kavaliershaus, in dem seit 1991 die Bundes- und Landesmusikakademie untergebracht ist. Im Schlosstheater (Kavalierhaus), Schlosshof und Naturtheater, auch Heckentheater genannt, findet das internationale Opernfestival Kammeroper Schloss Rheinsberg statt und lässt die Tradition von Musik, Oper und Theater alljährlich weiterleben.

Der alte Marstall der Schlossanlage liegt direkt hinter dem Schloss Rheinsberg, in dem sich nun ein Museumsshop mit Literatur- und Geschenkartikeln befindet.

Für jeden Besucher der Stadt Rheinsberg ist das mitten in herrlicher Natur eingebettete Schloss Rheinsberg ein Muss. Egal zu welcher Jahreszeit, es lohnt sich immer.